Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Report (Bericht, Projekt- oder Forschungsbericht) zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:hbz:due62-opus-4937
URL: http://fhdd.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2008/493/


Analyse von Barrieren und Hemmnissen beim Wissenstransfer zwischen Hochschulen und KMU (Forschungsberichte des Fachbereichs Wirtschaft der Fachhochschule Düsseldorf ; 2008,5)

Analysis of barriers and obstacles in knowledge transfer between universities and SME

Markowski, Norbert ; Grosser, Katherina ; Kuhl, Rita

Fachhochschule Düsseldorf

Originalveröffentlichung: (2008) Forschungsberichte des Fachbereichs Wirtschaft der Fachhochschule Düsseldorf (Düsseldorf Working Papers in Applied Management and Economics); 2008,5 ; ISSN 1866-2722
pdf-Format:
Dokument 1.pdf (417 KB)


Freie Schlagwörter (Deutsch): Forschung & Entwicklung , Wissenstransfer , KMU , Hochschulen
Freie Schlagwörter (Englisch): Research & Development , transfer of knowledge , SME , universities
Institut: Fachbereich 7 - Wirtschaft
DDC-Sachgruppe: Wirtschaft
Dokumentart: Report (Bericht, Projekt- oder Forschungsbericht)
Schriftenreihe: Forschungsberichte des Fachbereichs Wirtschaft der Fachhochschule Düsseldorf
Bandnummer: 2008,5
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 04.12.2008
Kurzfassung auf Deutsch: Innovationen sind für die Wirtschaft eines Landes von außerordentlicher Bedeutung. Daher ist es wichtig, dass Ergebnisse und moderne Verfahrensweisen der öffentlich organisierten Forschung bei den Unternehmen ankommen. Dies betrifft vor allem Klein- und Mittelunternehmen (KMU), die hier noch erhebliches, ungenutztes Potential aufweisen. In dieser empirischen Studie wurden 47 Unternehmen zu Einschätzungen und Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Hochschulen befragt. Rund drei Viertel der Unternehmen setzen sich aktiv mit innovativen Entwicklungen auseinander. Hierbei spielen Hochschulen jedoch keine herausragende Rolle. Die Gründe hierfür scheinen am fehlenden Wissen über deren Angebote im Bereich der F&E und an den bürokratischen Strukturen der Hochschulen zu liegen. Die Ergebnisse dieser Studie legen nahe, die von den Unternehmen benannten Hemmnisse durch Zwischenschaltung flexibler, hochschulnaher und unabhängiger Transfereinrichtungen (z.B. sog. Transfer GmbH) zu reduzieren.
Kurzfassung auf Englisch: Innovations are extraordinary important for the economy of a country. It is necessary that results and modern practices of public organized research are transferred into the industries. This concerns mainly small and medium-sized enterprises (SME), which still hold significant, untapped potential. In this empirical study, 47 companies were questioned on their valuations and experiences in cooperation with universities. Around three-quarters of these companies are working on innovative developments. Universities do not play a prominent role here. Reasons seem to be a lack of knowledge about offerings in the field of research and development as well as bureaucratic structures of universities. Results of this study show that the barriers notified by the companies could be reduced significantly by the implementation of flexible, independent and university-related transfer companies.